Wir sind die HörHanse

Bundesinnung der Hörakustiker
Campus Hörakustik
Deutsches Hörgeräte Institut
hear-concept Software & Marketing für Hörakustiker
Musikhochschule Lübeck
Technische Hochschule Lübeck
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Universität zu Lübeck

Ansprechpartner

Dr. Frederik Hahn

Akademie für Hörakustik

Von der Ausbildung bis zum Meister und darüber hinaus: Der Campus Hörakustik ist das zentrale Ausbildungs-, Fort- und Weiterbildungszentrum der Hörakustik in Deutschland. Im Rahmen einer international einmaligen Lernortkooperation der bundesoffenen Landesberufsschule für Hörakustiker und Hörakustikerinnen (LBS) und der Akademie für Hörakustik (afh) unterrichten die beiden Institutionen gemeinsam seit 1972 auf dem Campus zukünftige Hörakustiker und Hörakustikerinnen aus dem gesamten Bundesgebiet in Theorie und Praxis. Auch die Zwischen- und Gesellenprüfungen sowie Meisterkurse und -prüfungen finden auf dem Campus statt. Der Campus Hörakustik und die duale Hörakustik-Ausbildung haben weltweit Vorbildcharakter. Die einzigartige Vernetzung im deutschen Handwerk sowie nationale und weltweite Partnerschaften ergeben eine international anerkannte Expertise für die Hörsystemversorgung in allen Bereichen: von der Pädakustik bis an Taubheit grenzende Schwerhörigkeit.

Dr. techn. Hendrik Husstedt

Deutsches Hörgeräte Institut GmbH

Das Deutsche Hörgeräte Institut (DHI) ist eine akkreditierte Prüfstelle und ein Forschungsinstitut im Bereich Hörakustik. Die Ausstattung ermöglicht sowohl vielfältige technische Messungen als auch Studien mit Probanden. Die Forschungsaktivitäten beinhalten unter anderem die Evaluierung von Funktionsmerkmalen bei Hörsystemen, Untersuchungen zur Ohrakustik und Ankopplung von Hörsystemen und die Entwicklung von Messverfahren für neue Anregungsmechanismen.
Als Geschäftsführer und Ingenieur für Elektrotechnik leitet Hendrik Husstedt den akkreditierten Prüfbetrieb und die Forschungsaktivitäten. Zudem ist er aktives Mitglied in nationalen und internationalen Normungsgremien und Fachausschüssen, hält als externer Dozent an der Universität zu Lübeck und der Technischen Hochschule Lübeck Pflichtvorlesungen und betreut studentische Arbeiten.

Prof. Dr. Daniel Scholz

Musikhochschule Lübeck / Universität zu Lübeck / UKSH

Mit der Professur für Musizierendengesundheit hat die Musikhochschule Lübeck (MHL) gemeinsam mit der Universität zu Lübeck (UzL) deutschlandweit ein neues Zentrum für Beratung und Behandlung für Musikschaffende mit Spezialisierung auf neuropsychologische und psychotherapeutische Themen geschaffen. Prof. Dr. Daniel Sebastian Scholz vertritt das Fach in Forschung, Lehre und Beratung. Der Neurowissenschaftler, Diplom-Psychologe, Verhaltenstherapeut und Musiker widmet sich der mentalen Gesundheit Musizierender. In enger Verzahnung mit der Neurologie der UzL im Center of Brain, Behavior and Metabolism (CBBM) entstehen erste Forschungsprojekte zu den Themen mentale Belastung und zur neuronalen Plastizität Musizierender. Vorlesungen zu den Grundlagen gesunden Musizierens, zu den Neurowissenschaften der Musik sowie Seminare zur Behandlung von Lampenfieber richten sich an Studierende der MHL und der UzL.

Maurice Horn

hear-concept GmbH & Co. KG

hear-concept ist innovativer Anbieter von Softwarelösungen und Dienstleistungen im Bereich Hörakustik und Hörberatung. Die Gesellschaft arbeitet in enger Kooperation sowohl mit Forschungseinrichtungen als auch mit Herstellern von hörakustischen Produkten sowie niedergelassenen Hörakustik-Betrieben zusammen. 

Als Geschäftsführer der hear-concept GmbH & Co. KG ist es Maurice Horn ein Anliegen, innovative digitale Lösungen zu entwickeln und zu liefern, um die Hörqualität und Lebensqualität von Menschen zu verbessern. 

Prof. Dr.-Ing. Markus Kallinger

Technische Hochschule Lübeck

An der TH Lübeck wird angewandte Forschung betrieben und das ist auch meine Domäne im Bereich der Audio-Signalverarbeitung. Vertiefungen liegen u.a. in der adaptiven Filterung, räumlichen Aufnahme und Wiedergabe sowie in tontechnischen Anwendungen. Weitere Schwerpunkte in denen am Institut für Akustik an der TH Lübeck geforscht und gelehrt wird sind Audiologie, Raumakustik, Hörgeräte, Hörimplantate, auditorische Signalverarbeitung sowie KI in Hörgeräten.

PD Dr. med Anke Leichtle

Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Sektion für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

Wir in der HNO Klinik in Lübeck beschäftigen uns täglich mit dem Thema Hören, Hörminderung, deren Ursachen und Therapien. Dank des technischen und wissenschaftlichen Fortschritts sind wir heute in der Lage fast allen Menschen mit Hörverlust zu helfen. Als Chirurgin und Wissenschaftlerin ist es mir ein Anliegen diese Therapien am Puls der Zeit anzuwenden und weiter zu entwickeln um Menschen mit Hörproblemen helfen zu können.

Prof. Dr. Jonas Obleser

Department of Psychology, Universität zu Lübeck

Jonas Obleser und die Forschungsgruppe Auditive Kognition an der Universität zu Lübeck untersuchen Sinnes-, Wahrnehmungs- und Entscheidungsprozesse im menschlichen Gehirn.
Mit unserer Forschung verfolgen wir eine kognitiv-neurowissenschaftliche Perspektive auf herausfordernde Hörsituationen und altersbedingten Hörverlust. Uns interessieren besonders die psychologischen und neuronalen Mechanismen der erfolgreichen Anpassung an Altern und beginnenden Hörverlust.
Unser methodischer Schwerpunkt liegt auf neuronalen und verhaltensbezogenen Dynamiken, und wir verwenden hauptsächlich Hören, Sprechen und Sprache als unsere „Modellsysteme“.

Anna Lena Paape

Hanse Innovation Campus

Anna Lena Paape ist Geschäftsführerin des Hanse Innovation Campus Lübeck und Leiterin der Gründungsberatung am Campus. Als Leiterin des GründerCubes unterstützt sie die Akteure des HIC Lübeck dabei, ihre Ideen zu entwickeln, ihre Forschung einem Markt zugänglich zu machen und ein Unternehmen zu gründen. 

Für den Hanse Innovation Campus Lübeck verbindet sie Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen aus Wissenschaft und Wirtschaft, um gemeinsam Lösungen für an aktuelle Themen zu finden und Innovationen zu entwickeln, die den HIC Lübeck und die Region gemeinsam voran bringen.